warum wird der jetzt von hunderten journalist*innen